Schadensersatz wegen Verstoßes gegen eine Umgangsregelung?

von Dirk Vollmer | 05.04.2018 Umgangsrecht und UmgangsregelungLeben die Eltern getrennt, besteht für das Kind grundsätzlich ein sog. Umgangsrecht im Sinne von Besuchen/Kontakten. Das Umgangsrecht ist vom Sorgerecht unabhängig. Es ist vom Gesetzgeber ganz bewusst als Recht des Kindes ausgestaltet, um die besondere Bedeutung für die Kindesentwicklung hervorzuheben. Eltern sind deshalb nicht nur zum Umgang mit ihren Kindern berechtigt, sondern […] weiterlesen »

Verwalterwechsel: Wer muss die Jahresabrechnung erstellen?

von Ralf Schulze Steinen | 03.04.2018 Verwalterwechsel: Wer muss die Jahresabrechnung erstellen? Beim Verwalterwechsel im laufenden Wirtschaftsjahr schuldet grundsätzlich der ausscheidende Verwalter die Jahresabrechnung für das abgelaufene Wirtschaftsjahr, wenn nichts anderes vereinbart ist. Ob die Jahresabrechnung zum Zeitpunkt des Ausscheidens schon fällig war, spielt keine Rolle. Dies hat der BGH, Urteil vom 16.02.2018, V ZR 89/17 entschieden Das Problem: Bei einem Verwalterwechsel kommt es regelmäßig […] weiterlesen »

Hausbesetzung: Hausbesetzer müssen im Räumungstitel eindeutig bezeichnet sein!

von Ralf Schulze Steinen | 27.03.2018 Hausbesetzung: Hausbesetzer müssen im Räumungstitel eindeutig bezeichnet sein! Auch bei einer Hausbesetzung gilt § 750 Abs. 1 ZPO. Der Räumungstitel muss auch im Falle einer Hausbesetzung die Räumungsschuldner eindeutig bezeichnen. Dies hat der BGH, Beschluss vom 13.07.2017, I ZB 103/16 entschieden Das Problem: Bei einer Hausbesetzung besteht das Problem, dass die Hausbesetzer oft unbekannt sind.Hinzu kommt, dass die Hausbesetzer […] weiterlesen »

Vorbefassung in der WEG: Auch vor Beweisverfahren?

von Ralf Schulze Steinen | 20.03.2018 Vorbefassung in der WEG: Auch vor Beweisverfahren? 1. Das Gebot der Vorbefassung gilt grundsätzlich auch vor einem Antrag auf Einleitung eines  selbständigen Beweisverfahrens.2. Das Gebot der Vorbefassung gilt ausnahmsweise dann nicht, wenn sich die Vorbefassung als unnötige Förmelei darstellen würde. Dies hat das AG München, Beschluss vom 05.07.2017, 481 H 11437/17 WEG, entschieden. Der Fall:In dem zu entscheidenden […] weiterlesen »

Überschreitung der Richtgeschwindigkeit: Erhöhte Betriebsgefahr?

von Ralf Schulze Steinen | 15.03.2018 Überschreitung der Richtgeschwindigkeit: Erhöhte Betriebsgefahr? 1. Die Überschreitung der Richtgeschwindigkeit führt nicht zwangsläufig zu einer erhöhten Betriebsgefahr und einer Mithaftung.2. Dies gilt insbesondere bei einem groben Verkehrsverstoß des Unfallgegners – hier Verstoß gegen § 7 Abs. 5 StVO. Dies hat das OLG Hamm, Urteil vom 08.02.2018, Az. 7 U 39/17, entschieden. Der Fall:In dem zu entscheidenden Fall wechselte […] weiterlesen »

Suche

Autoren

Kategorien

Beiträge per Mail abonnieren

Hier können Sie kostenlos und unverbindlich unsere Beiträge abonnieren. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse und Ihre gewünschten Kategorien an.