Scheidungsanwalt – ist das etwas Besonderes?

von Dirk Vollmer | 18.10.2018 Was ist ein Scheidungsanwalt?Ein Scheidungsanwalt (oder Familienanwalt) ist ein zugelassener Rechtsanwalt/Rechtsanwältin mit einer hohen Spezialisierung im Familienrecht. Besondere theoretische Kenntnisse und praktische Erfahrung werden belegt durch die Bezeichnung Fachanwalt für Familienrecht. Die Berechtigung, diesen Titel zu führen, wird von der Rechtsanwaltskammer geprüft. Zusätzlich besteht eine Fortbildungspflicht mit mindestens 15 Zeitstunden im Jahr. Eine kontinuierliche Fortbildung […] weiterlesen »

Streikbruchprämie ist im Arbeitskampf zulässig!

von Joachim Muth | 17.10.2018 Auch in der dritten Instanz vor dem Bundesarbeitsgericht hatte ein Arbeitnehmer mit seiner Zahlungsklage keinen Erfolg. Er verlangte von seinem Arbeitgeber die Zahlung einer Streikbruchprämie. Das überraschte den Arbeitgeber insofern, als das sich der klagende Arbeitnehmer am Arbeitskampf tatsächlich beteiligt hatte. Der Arbeitnehmer verlangte die Prämienzahlung auf Grund des arbeitsrechtlichen Gleichbehandlungsgrundsatzes.Der FallDer Fall trug sich in […] weiterlesen »

Restwertangebot der Versicherung: Wann ist es zu beachten?

von Ralf Schulze Steinen | 15.10.2018 Restwertangebot der Versicherung: Wann ist es zu beachten? Ein Unfallgeschädigter ist allenfalls dann dazu verpflichtet ein Restwertangebot der Versicherung des Unfallgegners anzunehmen, wenn es ihm annahmefähig unterbreitet wird, er also u.a. nur noch „Ja“ sagen muss. Dies hat das Amtsgericht Karlsruhe, Urteil vom 27.04.2018,  Az. 9 C 331/18 entschieden. Der Fall: In dem zu entscheidenden Fall erlitt das Fahrzeug […] weiterlesen »

Familiengrab und Nutzungsrecht – wer hat das Sagen?

von Dirk Vollmer | 13.10.2018 Familiengrab und Nutzungsrecht – wer hat das Sagen?Bei einem Todesfall in der Familie muss man sich unter Zeitdruck für eine Bestattungsform entscheiden. Erdbestattung oder Feuerbestattung mit Urnenbeisetzung – im Reihengrab oder Wahlgrab? Alternative Formen, wie z.B. eine Beisetzung im Friedwald, sind noch die Ausnahme. Wenn es noch kein Familiengrab gibt, stellen sich weitere Fragen: Wie […] weiterlesen »

WEG-Verwalter: Wann ist der Ermessensspielraum überschritten?

von Ralf Schulze Steinen | 12.10.2018 WEG-Verwalter: Wann ist der Ermessensspielraum  überschritten?  1. Wird ein WEG-Verwalter bestellt, haben die Wohnungseigentümer einen Ermessensspielraum.2. Dieser Ermessensspielraum ist – erst – dann überschritten, wenn der bestellte WEG-Verwalter objektiv untragbar ist.3. Objektiv untragbar ist ein WEG-Verwalter z.B. dann, wenn er nicht über die nötige Neutralität verfügt. Dies hat das LG Itzehoe, Urteil vom 26.01.2018, Az. 11 […] weiterlesen »

Suche

Autoren

Kategorien

Beiträge per Mail abonnieren

Hier können Sie kostenlos und unverbindlich unsere Beiträge abonnieren. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse und Ihre gewünschten Kategorien an.