Mietrecht Karlsruhe – Dr. Schneider & Partner Rechtsanwaltsgesellschaft mbB

von Ralf Schulze Steinen | 22.02.2017 Mietrecht Karlsruhe – Dr. Schneider & Partner Rechtsanwaltsgesellschaft mbB Unter der Überschrift „Mietrecht Karlsruhe – Dr. Schneider & Partner Rechtsanwaltsgesellschaft mbB“ halten wir Sie über die Rechtsprechung der Karlsruher Instanzgerichte im Mietrecht, insbesondere im Wohnraummietrecht, auf dem Laufenden. Interessierte Vermieter und Mieter erhalten dabei einen Einblick in praxisrelevante Entscheidungen des Amtsgerichts Karlsruhe, des Amtsgerichts Karlsruhe – Durlach und […] weiterlesen »

Entziehung des Wohneigentums: Ehemaliger Wohnungseigentümer muss definitiv ausziehen!

von Ralf Schulze Steinen | 17.02.2017 Entziehung des Wohneigentums: Ehemaliger Wohnungseigentümer muss definitiv ausziehen! Nach der Entziehung des Wohneigentums nach § 18 Abs. 2 Nr. 1 WEG stellt die Überlassung der Wohnung an den ehemaligen Wohnungseigentümer durch den neuen Wohnungseigentümer eine Pflichtverletzung i. S. v. § 14 Nr. 1 WEG letzteren dar, die die Wohnungseigentümergemeinschaft nicht hinnehmen muss Dies hat der Bundesgerichtshof, Urteil […] weiterlesen »

Nutzungsentschädigung nach § 546 a BGB: Die Marktmiete ist Maßstab!

von Ralf Schulze Steinen | 15.02.2017 Nutzungsentschädigung nach § 546 a BGB: Die Marktmiete ist Maßstab! Die vom Mieter dem Vermieter nach § 546 a BGB geschuldete Nutzungsentschädigung kann sich nach der aktuellen Marktmiete richten, wenn diese höher als die zuletzt vereinbarte und/oder höher als die ortsübliche Vergleichsmiete ist. Dies hat der Bundesgerichtshof, Urteil vom 18.01.2017, Az. VIII ZR 17/16, entschieden. Der Fall:In dem […] weiterlesen »

Gasleitungsprüfung: Alle 2 Jahre ist in Ordnung!

von Ralf Schulze Steinen | 08.02.2017 Gasleitungsprüfung: Alle 2 Jahre ist in Ordnung! Hält sich der Vermieter bei der Gasleitungsprüfung an die Vorgaben der sog. TRGI 2008, namentlich an die darin empfohlenen Zeitabstände, kann er die durch die Gasleitungsprüfung entstehenden Kosten als Betriebskosten auf den Mieter umlegen. Ein Verstoß gegen das Wirtschaftlichkeitsgebot kommt bei Beachtung der TRGI 2008 nicht in Betracht. Dies hat […] weiterlesen »

Modernisierung und bauliche Veränderung nach § 22 WEG – der feine Unterschied!

von Ralf Schulze Steinen | 03.02.2017 Modernisierung und bauliche Veränderung nach § 22 WEG – der feine Unterschied! Eine Modernisierung i. S. v. § 22 Abs. 2 WEG muss sich sich stets auf die gesamte Wohnungseigentumsanlage beziehen. Ist dies nicht der Fall, liegt eine bauliche Veränderung i. S. v. § 22 Abs. 1 WEG vor, der grundsätzlich alle Wohnungseigentümer zustimmen müssen. Dies hat […] weiterlesen »

Suche

Autoren

Kategorien

Beiträge per Mail abonnieren

Hier können Sie kostenlos und unverbindlich unsere Beiträge abonnieren. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse und Ihre gewünschten Kategorien an.