« zur Beitragsübersicht (alle Kategorien)

Fenstertausch: Kunststoff gegen Holz ist Modernisierung i. S. v. § 22 Abs. 2 WEG

von Ralf Schulze Steinen | 31.05.2017 Fenstertausch: Kunststoff gegen Holz ist Modernisierung i. S. v. § 22 Abs. 2 WEG Ein Fenstertausch, der den Einbau von Kunststofffenstern anstelle von Holzfenstern zum Gegenstand hat, stellt eine Modernisierungsmaßnahme i. S. v. § 22 Abs. 2 WEG dar, die mit doppelt qualifizierter Mehrheit beschlossen werden kann. Dies hat das LG Itzehoe, Urteil vom 19.01.2017, Az. 11 […] weiterlesen »

Abrechnungsfrist für Betriebskosten: Ist ein Beschluss der WEG Abrechnungsvoraussetzung?

von Ralf Schulze Steinen | 12.04.2017 Abrechnungsfrist für Betriebskosten: Ist ein Beschluss der WEG Abrechnungsvoraussetzung? 1. Der Vermieter einer Eigentumswohnung ist auch ohne Beschluss der WEG über die Jahresabrechnung nach § 28 Abs. 3 WEG dazu verpflichtet, die sich aus § 556 Abs. 3 S. 2 BGB ergebende Abrechnungsfrist von einem Jahr einzuhalten.2. Will sich der Vermieter einer Eigentumswohnung für die Überschreitung […] weiterlesen »

Klage auf Beschlussumsetzung: Einzelner Wohnungseigentümer nicht klagebefugt!

von Ralf Schulze Steinen | 05.04.2017 Klage auf Beschlussumsetzung: Einzelner Wohnungseigentümer nicht klagebefugt! Ein einzelner Wohnungseigentümer ist nicht befugt, bei Untätigkeit des Verwalters nach WEG eine Klage auf Beschlussumsetzung zu erheben. Dies hat das Landgericht Frankfurt/Main, Beschluss vom 15.02.2017, Az.  2-13 S 128/16, entschieden. Der Fall:In dem zu entscheidenden Fall wurde in einer Wohnungseigentümerversammlung beschlossen, die Ursachen von Feuchtigkeitseintritten im Kellergeschoss der Wohnungseigentumsanlage fachmännisch […] weiterlesen »

Entziehung des Wohnungseigentums: Messie-Syndrom kann dies rechtfertigen!

von Ralf Schulze Steinen | 15.03.2017 Entziehung des Wohnungseigentums: Messie-Syndrom kann dies rechtfertigen! Leidet ein Wohnungseigentümer unter dem sog. Messie-Syndrom und wird hierdurch die Gemeinschaft der Wohnungseigentümer schwer beeinträchtigt, so kann dies die Entziehung des Wohnungseigentums rechtfertigen, auch wenn das Messie-Syndrom dem betroffenen Wohnungseigentümer letztlich nicht schuldhaft und nicht subjektiv vorwerfbar ist. Dies hat das Landgericht Hamburg, Urteil vom 06.04.2016, Az. 318 S […] weiterlesen »

Abberufung des Verwalters: Verwalter darf nicht mitstimmen!

von Ralf Schulze Steinen | 08.03.2017 Abberufung des Verwalters: Verwalter darf nicht mitstimmen! Wird über die Abberufung des Verwalters aus wichtigem Grund entschieden, ist er als Vertreter von Wohnungseigentümern vom Stimmrecht ausgeschlossen. Dies hat das Landgericht Köln, Urteil vom 07.07.2016, Az. 29 S 180/15, entschieden. Der Fall:In dem zu entscheidenden Fall wurde in einer Wohnungseigentümerversammlung über die Abberufung des Verwalters aus wichtigem Grund entschieden.Einige […] weiterlesen »

« zur Beitragsübersicht (alle Kategorien)

Suche

Autoren

Kategorien

Beiträge per Mail abonnieren

Hier können Sie kostenlos und unverbindlich unsere Beiträge abonnieren. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse und Ihre gewünschten Kategorien an.