Neue Erbrechtsverordnung soll Komplikationen vermeiden

von Dirk Vollmer | 05.05.2012 Wieso eine Erbrechtsverordnung? Was galt bisher? Die Erbrechtsverordnung mit einheitlichen Regeln innerhalb Europas ist überfällig. Immer häufiger sind die Fälle, in denen der Erblasser seinen Lebensabend im Ausland verbracht hat oder Vermögen (auch) in anderen europäischen Ländern hinterlässt. Für die Hinterbliebenen ist es dann noch schwieriger als ohnehin schon. Sie müssen sich oft in mehreren […] weiterlesen »

Mediation ohne anwaltliche Begleitung kann teuer werden

von Dirk Vollmer | 03.05.2012 Das Verfahren der Mediation wurde im anglo-amerikanischen Recht entwickelt. Im Kern geht es darum, dass ein neutraler Vermittler den streitenden Parteien hilft, zu einer eigens ausgehandelten Lösung zu finden. Dieses Verfahren findet in einem vertraglich festgelegten Rahmen statt, ist absolut freiwillig und kann eine Alternative zum Gerichtsverfahren sein. Ein Mediationsgesetz, das die Grundlagen für die […] weiterlesen »

„Kartenverkaufsverbot“ oder „Extrakarten“ für Gästefans bei Risikospielen?

von schneideranwälte | 02.05.2012 Zwei entgegengesetzte Ideen, um Ausschreitungen bei Fußballspielen zu verhindern Am 32. Spieltag der 2. Liga gab es ein Novum: Erstmals hat eine deutsche Polizeibehörde einem Fußballverein verboten, Karten an Gästefans zu verkaufen. Dem FC St. Pauli wurde es vom Ordnungsamt Hamburg unter Zwangsgeldandrohung untersagt, Karten an Fans des FC Hansa Rostock abzugeben. Der FC St. […] weiterlesen »

Aktuelle Veröffentlichungen von Ralf Schulze Steinen

von Ralf Schulze Steinen | 01.05.2012   Aktuelle Veröffentlichungen von Ralf Schulze Steinen, Fachanwalt für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht   Aufsätze:   IMR 2013, S. 490: Teilmieterhöhung im Rahmen von Mischmietverhältnissen? IMR 2013, S. 263: Fremdvergabe der Treppenhausreinigung und/oder des Winterdienstes trotz mietvertraglicher Abwälzung auf den Mieter? IMR 2012, S. 217: Anforderungen an die Einwendungen des Mieters im Sinne des § 556 […] weiterlesen »

Schadensersatz für Schwerverbrecher?

von schneideranwälte | 30.04.2012 Eine Entscheidung, die nicht jeder versteht Was man in der Boulevardpresse zuletzt lesen konnte, sorgte für Unverständnis: Vergewaltiger und andere Schwerverbrecher bekamen vom Landgericht Karlsruhe Schadensersatz für erlittene Freiheitsentziehung zugesprochen. Seit wann bekommen rechtskräftig verurteilte Verbrecher Schadensersatz, wenn man sie einsperrt? Wie ist so etwas möglich? Und wo bleibt hier der Opferschutz? Was auf den […] weiterlesen »

Suche

Autoren

Kategorien

Beiträge per Mail abonnieren

Hier können Sie kostenlos und unverbindlich unsere Beiträge abonnieren. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse und Ihre gewünschten Kategorien an.