Mietrecht | 03.05.2013

Mietrechtsänderungsgesetz 2013 am 01.05.2013 in Kraft getreten!

Ralf Schulze Steinen

Fachanwalt für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht und Fachanwalt für Verkehrsrecht

Das lange und heftig diskutierte Mietrechtsänderungsgesetz 2013 ist am 01.05.2013 in Kraft getreten!

Für Vermieter wie Mieter bringt es zahlreiche Veränderungen und Neuerungen. Ob und wie sich das Mietrechtsänderungsgesetz 2013 bzw. die durch selbiges eingeführten Neuregelungen  in der mietrechtlichen Praxis bewähren werden, wird sich zeigen. Vermieter, Mieter, rechtsberatenden Berufe und die Rechtsprechung werden mietrechtliches Neuland betreten müssen – man darf also in nächster Zeit sehr gespannt sein.

Die Interessenverbände der Vermieter- und Mieterseite waren und sind sich – natürlich – schön längst völlig uneeinig:

Nach einer Pressemitteilung des Deutschen Mieterbundes (DMB) vom 29.04.2013 sind die durch das Mietrechtsänderungsgesetz 2013 eingeführten Neuregelungen

„kompliziert, streitträchtig, ungerecht und teilweise überflüssig“.

Nach einer Pressemitteilung des Haus & Grund e. V. vom 30.04.2013 wird mit diesem Gesetz

endlich den Mietbetrügern das Leben erschwert und die energetische Modernisierung des Gebäudebestands von bürokratischem Ballast befreit“.

Allerdings sind Meinungsverschiedenheiten im Zusammenhang mit Gesetzesvorhaben nichts Ungewöhnliches.Die Wahrheit über das Mietrechtsänderungsgesetz 2013 dürfte in der Mitte liegen.

Darüber, welche Änderungen das Mietrechtsänderungsgesetz 2013 mit sich bringt, haben wir bereits vor geraumer Zeit für Sie berichtet. Die wichtigsten Änderungen samt kurzer Anmerkung finden Sie hier. 

Für alle weiteren Fragen in Bezug auf das Mietrechtsänderungsgesetz 2013 und darüber hinaus steht Ihnen unser Partner

Ralf Schulze Steinen, Fachanwalt für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht

 gerne zur Verfügung.

Ralf Schulze Steinen

Fachanwalt für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht und Fachanwalt für Verkehrsrecht

KONTAKTDATEN

+49 721 / 943114-16

Ihre Nachricht

Ihre Nachricht wurde gesendet. Vielen Dank!

Bitte beachten Sie folgendes: Durch die Zusendung einer E-Mail kommt noch kein Mandatsverhältnis zustande. Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir ohne vorherige Vereinbarung keine Rechtsberatung per E-Mail erteilen können und keine fristgebundenen und Frist wahrenden Erklärungen entgegennehmen. Die Datenübertragung per Internet ist risikobehaftet. Dies sollten Sie insbesondere bei der Übersendung vertraulicher Informationen bedenken. Sollten wir eine E-Mail erhalten, gehen wir davon aus, dass wir zu deren Beantwortung per E-Mail berechtigt sind.