Dies & Das | 22.05.2015

Bergdorfmeile 2015 – die schneideranwälte sind dabei!

Am 10. Juli 2015 findet die Bergdorfmeile 2015 statt. Eine kurze, aber insgesamt anspruchsvolle Strecke wird durch die Teilnehmer zu bewältigen sein. Die schneideranwälte, dem Sport, dem Sportrecht und den Bergdörfern zugetan, sind dabei! 

Zum 2. Mal insgesamt findet am 10. Juli 2015 die Bergdorfmeile 2015 statt.

Auf einer anspruchsvollen, insgesamt 8,88889 km langen Strecke durch die Höhenstadtteile von Karlsruhe, können sich Läufer aller Leistungsstufen mit den „Karlsruher Bergen“ messen.

Die Distanz mag kurz sein. Gleichwohl hat es die  Strecke in sich. Es gilt zahlreiche, unangenehem Steigungen zu bewältigen. Insbesondere in der Mitte und am Ende der Strecke wird es für die Läufer hart werden:

Vom Rückhaltebecken an der Rittnertstraße hoch zur Ochsenstraße und vom Lustgarten hoch zum Sportplatz Hohenwettersbach geht es steil bergauf – und in die Beine.

Wie auch immer:

Die in jeder Hinsicht abwechlsungsreiche Strecke durch die Natur ist die Anstrengung wert!

Unser Partner Ralf Schulze Steinen, selbst „Wahlbergdörfler“, ist angemeldet.

Er trainiert, sofern er Zeit hierfür findet, seit Monaten für die Bergdorfmeile 2015 und wird am 10. Juli pünktlich und hoch motiviert starten. Darüber, ob er die Bergdorfmeile 2015 in annehmbarer Zeit – also weniger als 40 min – bewältigen konnte, werden wir zu gegebener Zeit an gleicher Stelle berichten…

Ihre Nachricht

Ihre Nachricht wurde gesendet. Vielen Dank!

Bitte beachten Sie folgendes: Durch die Zusendung einer E-Mail kommt noch kein Mandatsverhältnis zustande. Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir ohne vorherige Vereinbarung keine Rechtsberatung per E-Mail erteilen können und keine fristgebundenen und Frist wahrenden Erklärungen entgegennehmen. Die Datenübertragung per Internet ist risikobehaftet. Dies sollten Sie insbesondere bei der Übersendung vertraulicher Informationen bedenken. Sollten wir eine E-Mail erhalten, gehen wir davon aus, dass wir zu deren Beantwortung per E-Mail berechtigt sind.